Eine Kammer für alle Fälle.

Als Steuerberaterkammer haben wir viele zentrale Aufgaben: Wir wahren einerseits die beruflichen Belange unserer Mitglieder, überwachen aber auch, dass die Mitglieder ihrerseits ihre beruflichen Pflichten erfüllen. Wenn die Steuerberaterkammer Pflichtverletzungen feststellt, kann sie die erforderlichen berufsrechtlichen Maßnahmen ergreifen. Das heißt: Man kann sich hier als Mandant über einen Steuerberater beschweren, sofern dieser Mitglied der Steuerberaterkammer ist. Bei der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche kann die Steuerberaterkammer nicht behilflich sein. Aber wir helfen Ihnen, wenn nötig, mit einem Vermittlungsverfahren weiter.

Die Mitglieder der Steuerberaterkammer Berlin bieten in ihren Kanzleien die Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten an. Die Steuerberaterkammer Berlin führt hierbei das Verzeichnis der Ausbildungsverhältnisse und nimmt die Zwischen- und Abschlussprüfungen ab.

Eine weitere Aufgabe der Steuerberaterkammer ist die Bestellung, das heißt die Zulassung von Steuerberatern. Wir prüfen gewissenhaft, ob ein Bewerber auch die Voraussetzungen nach dem Steuerberatungsgesetz mitbringt, die er für den Beruf Steuerberater benötigt. Denn nur so können wir die Integrität unseres Berufsstands garantieren.

Vor der Bestellung als Steuerberater/in steht natürlich die Steuerberaterprüfung. Seit dem 1. Januar 2009 ist die Steuerberaterkammer auch verantwortlich für die Organisation der Durchführung dieser Prüfung.

Doch das ist längst nicht alles: Wir führen das Berufsregister unserer Mitglieder, bestellen Vertreter, wenn längere Arbeitsausfälle zu beklagen sind, erstellen Gutachten zu gebührenrechtlichen Fragestellungen und unterstützen sogar Fürsorgeeinrichtungen, wie zum Beispiel den Selbsthilfeverein des steuerberatenden Berufs Berlin e.V. Auf welches Problem Sie auch zusteuern: Wir kümmern uns darum!